http://ankehoffmann.net/files/gimgs/th-1_20180118_165016.jpg
 


news + news + news +

2021

September 21
About Us!
Leben mit Quar*Tier - Live-Radioprojekt in Wollishofen in Zusammenarbeit mit "Im Vogel"
Alexander Tuchacek & Anke Hoffmann

September 21
Vortrag zu künstlerischen Strategien der Passivität und Verweigerung
im Rahmen von "asap. we have to hurry to slow down", kuratiert von Ann-Kathrin Günzel
und IKT-Kongress, Kunstraum hase29, Osnabrück

Sommer 21
Landis&Gyr Sofia-Residency abermals verschoben (again postponed) auf 2022

Juni 21
1. Juni: Theory Tuesday, Josefswiese Zürich
Olivia Widerkehr & Anke Hoffmann stellen vor: »Übersetzen – Der ‘einzigartige Umweg’« aus dem Buch Verlernen: Denkwege bei Hannah Arendt von Marie Luise Knott (Matthes & Seitz Berlin, 2017)

Frühjahr 21
.Abschlussbericht des Forschungsprojektes "aussen bunt innen weiss?"
zur Diversitaet in Schweizer Kunstinstitutionen, 2020

.Gutachten für Kulturstiftung Thurgau

Januar 21
.Podiumsgespräch *Aussen bunt, innen weiss?* zur Diversitätsstudie an Schweizer Museen
in Zusammenarbeit mit dem Helmhaus Zürich
mit Elisabeth Eberle, Lynne Kouassi, Barbara Zürcher, Nadine Wietlisbach und Simon Maurer
Leitung und Moderation: Anke Hoffmann

.Jurymitglied Master Transdisziplinarität ZHdK

2020

Review zu Romy Rüegger: The Moving Body, The LIstening Body - Moving Through Wires Of Wind im Kunstverein Karlsruhe, in Kunstbulletin 11/2020

Projektleitung Forschungsprojekt "Aussen bunt, innen weiss? - Diversitätssensible Untersuchung an Deutsch-Schweizer Kunstinstitutionen", Institut Theorien und Praktiken der Künste, HKB

April - Mai - Juni 2020
Cov-19 bedingt verschoben
Landis&Gyr art research residency in Sofia, Bulg

Mai 2020
"Du sagst, ich wiederhole mich", Textbeitrag für Kunstforum Band 267: Post-Futurismus, hrsg. von Ann-Katrin Günzel

Dezember 2019
Feldstudie zur Situation der Off-Space Szene in Zürich für Kulturdepartement Stadt Zürich

November 2019

Moderation des Symposiums "Transversal. Landschaft neu denken". Kunstmuseum Chur, kuratiert von Nicole Seeberger, Co-Direktorin Bündner Kunstmuseum und Monika Ursina Jäger, Künstlerin, 8+9. November 2019