a symposium on time, art and resistance
Programm as pdf

-

Nicht(s)tun. Von Unterbrechungen und Widerständigkeiten in der Kunst
Internationale Tagung und Ausstellung,
Konzept und Projektleitung: Anke Hoffmann
Hochschule der Künste, Bern, 18.- 19. April 2013
mit Lucie Tuma, Tim Zulauf, M+M, Schauplatz International, Lukas Matthaei, Bojana Kunst, Kathrin Busch, (Art): James Benning, San Keller, Eiko Grimberg u.a.

DONNERSTAG 18.04

13.30 wir beginnen mit einer Pause

14.00 – 14.15 Begrüssung Barbara Mauck, HKB
Barbara Mauck ist seit 2009 Fachbereichsleiterin Gestaltung und Kunst der HKB.

14.15 – 14.40 Nicht(s)tun. Von Unterbrechungen und Widerständigkeiten in der Kunst
Einleitung Anke Hoffmann, HKB
Anke Hoffmann ist Kulturwissenschaftlerin, Kuratorin und derzeit wissenschaftliche Mitarbeiterin im FSP Intermedialität der HKB.

14.45 – 15.30 Flucht vor der Musse?
Vortrag von Viola Vahrson, Hildesheim
Viola Vahrson ist Juniorprofessorin am Institut für Kunst und Kunstwissenschaft der Universität Hildesheim.

15.30 Pause

15.45 -16.30 It's doing it
Art/Lecture von Lucie Tuma, Zürich
Lucie Tuma lebt in Zürich und arbeitet als Regisseurin/Choreografin, Dramaturgin und Dozentin.

16.30 -17.30 Ästhetik der Passivierung
Vortrag von Kathrin Busch, UdK Berlin
Kathrin Busch, Philosophin und Kunstwissenschaftlerin, lehrt an der Universität der Künste Berlin.

17.30Pause & Apèro

Moderation: Andi Schoon, HKB

18.00 - 18.45 wir gehen des nachts im walde... oder aktionen für individuellen freiraum in zeiten des kognitiven spätkapitalismus und historisch informierten performancezwangs
Art/Lecture von Raphael Sbrzesny, Künstler Stuttgart
Raphael Sbrzesny studierte klassisches Schlagzeug in Stuttgart und Paris, zeitgenössisches Musiktheater und Komposition an der HKB sowie Bildhauerei und Freie Kunst an der Akademie der Bildenden Künste Stuttgart.

18.45 – 19.15 Wabbeln Sie nicht!
Performance von Anne Käthi Wehrli, Zürich with the help of GABY
Anne Käthi Wehrli arbeitet als freie Künstlerin in den Formaten Performance, Text, Audio und Zeichnung und lebt in Zürich.

19.15 – 19.45 Round Table mit Referent_innen

FREITAG 19.04

9.30 Pause & Kaffee

Moderation: Priska Gisler, HKB

10.00 – 11.00 Projective Temporality: Artist at Work
Vortrag von Bojana Kunst, Universität Giessen (in Engl.)
Bojana Kunst ist Philosophin, Dramaturgin und Performancetheoretikerin und arbeitet als Professorin am Institut für Angewandte Theaterwissenschaft der Universität Giessen.

11.00 -11.45 Ausfahrt Autobahnschleife
Art/Lecture von M+M, München

M+M steht für die künstlerische Zusammenarbeit von Marc Weis und Martin De Mattia, München.

11.45 – 12.30 Arbeiten, idiotisch. Ein Blick in die Werkstatt
Art/Lecture von Jörg Lukas Matthaei, Berlin
Jörg Lukas Matthaei lebt als Künstler und Regisseur in Berlin.

12.30 – 13.30 Mittagspause

13.30 – 15.00 Workshops für Tagungsteilnehmer_innen

M+M, München im Studio (OG)
Lucie Tuma, Zürich im Auditorium (OG)
Jörg Lukas Matthaei, Berlin in der Gr. Aula (EG)

15.00 Kaffeepause

Moderation: Anke Hoffmann, HKB

15.15 – 16.00 Rechnungen ohne Wirt_innen - vom Widerstand des Unrealisierten
Art/Lecture von Tim Zulauf, HKB mit Nistiman Erdede und Gaststimmen
Tim Zulauf, lebt in Zürich, ist freier Autor und Theaterregisseur und arbeitet als Dozent für Fine Arts an der HKB.

16.00 – 16.45 Museum of Non Participation
Screening der Videoarbeit Hold Your Ground (13 min, 2012) &
Skype Talk mit Karen Mirza & Brad Butler, Künstlerin/Künstler, London (in Eng.)
Karen Mirza und Brad Butler arbeiten künstlerisch seit 1998 zusammen und leben in London.

16.45 Pause

17.00 – 18.00 Geistige Umnachtung II Performance von Schauplatz International, Bern/Berlin
SCHAUPLATZ INTERNATIONAL (SI) wurde 1999 gegründet und besteht seit 2001 im Kern aus vier Mitgliedern: Anna-Lisa Ellend, Martin Bieri, Albert Liebl und Lars Studer.

18.00 – 19.00Round Table mit Referent_innen